Das kleine Gassendorf Polchow liegt am westlichen Rand der Halbinsel Jasmund in der Nähe des Großen Jasmunder Boddens und gehört zur Gemeinde Glowe. Der Ortsname kommt aus dem slawischen "Polchov" und bedeutet "Bilchmaus". Seit1320 gehörte der Ort zur Herrschaft Spyker. Polchow ist eines der größten Dörfer Rügens und bestand 1577 aus sechs Höfen und neun Katen.
 


Gastgeber auf Insel Ruegen >>>


Jahrzehntelang lebten die Einwohner nur vom Fischfang und von der Landwirtschaft. Heute ist Polchow ein kleiner Urlaubsort. Die Entfernung zum Großen Jasmunder Bodden beträgt nur fünf Minuten zu Fuss, aber es gibt auch viele Rad- und Wanderwege in die nähere und ferne Umgebung. Der Nationalpark Jasmund lädt mit seinem Königsstuhl und der Steilküste zu einem Besuch ein. Besonders hinter Glowe die Schaabe lohnt einen Ausflug.

Die Schaabe ist eine zehn Kilometer lange Nehrung und verbindet als Landbrücke die Halbinseln Jasmund und Wittow auf Rügen. Acht Kilometer feiner weißer Sand, der längste und schönste Naturstrand auf Rügen, verlocken geradezu zum Baden, Surfen, Banane-Reiten, Wasserski ... oder einfach zum Faulenzen am Strand. Aber für viele Bernstein- und Muschelsucher hält der Strandanwurf auch manchen Schatz bereit. Bei Spaziergängen oder Strandaufenthalten entlang der Küstennehrung ist der Leuchtturm von Kap Arkona ein ständiger Begleiter. Die Wasserqualität der Ostsee hält an der Schaabe höchsten Ansprüchen stand und es weht ständig eine leichte Brise vom Kap Arkona herüber.

Polchow im Internet